Banner
Sie befinden sich hier: Aktuelles | Archiv

Eröffnung Begegnungstreff „Café International“
 
 
Am Donnerstag, 16. März 2017 von 16:00 -19:00 Uhr wird das „Café International“ zum ersten Mal seine Pforten öffnen; ab diesem Termin dann wöchentlich immer donnerstags. Das „Café International“ wird gestaltet durch die Integrations-und Jugendarbeit der Gemeinde Wabern sowie ehrenamtlichen Helfern des Runden Tisches Wabern mit Unterstützung des Malteser Hilfsdienstes und der Integrations-Lotsen. I-Lotsen sind Personen, die Geflüchtete in ihrem Alltag unterstützen. Sie wurden speziell dazu durch den Malteser Hilfsdienst ausgebildet.
 
Erstmalig wurden kreisweit in Wabern 20 selbst geflüchtete Personen ausgebildet, um selbst ihre Hilfe anbieten zu können.
 
Die Gestaltung des Nachmitttags im „Café International“ wird von den Integrations-Lotsen übernommen.
 
Folgende Angebote wird es geben:
 
  • Nähwerkstatt
  • Sprach-Lern-Gruppe
  • Snacks und Getränke zum Selbstkostenpreis
 
Alle Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Wabern sind herzlich eingeladen!
 
Es grüßt herzlich
Mitglieder des Runden Tisches
Integrations-Lotsen-Gruppe Wabern

 

_____________________________________________________________________

 

Bericht zur Resolution, Teilerfolg erreicht!

Liebe Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger,
 
am 07.07.2016 fand das Abstimmungsgespräch über den beabsichtigten Wegfall der IC-Haltezeiten am Bahnhof Wabern in Homberg statt. Am Gespräch teilgenommen haben: Landrat Winfried Becker, Konzernbevollmächtigter der Deutschen Bahn, Herr Dr. Vornhusen, Herr Dietrich, Deutsche Bahn, Herr Rausch, Nordhessischer Verkehrsbund, Herr Derenek, Nordhessischer Verkehrsverbund, Maik Stämmler, Nahverkehrsgesellschaft Schwalm-Eder, und der Bürgermeister.
 
Um das Ergebnis vorweg zu nehmen: Die Bahn sichert vorerst bis Ende 2018 den IC-Systemhalt in Wabern mit Einschränkungen zu.
 
Die Ermittlung der Fahrgastzahlen hat ergeben:
 
  • Am Wochenende besteht eine deutlich geringere Nutzung des IC-Haltes im Vergleich zu den  üblichen Wochentagen.
  • Insgesamt werden ca. 100 Einsteiger pro Tag im Bahnhof Wabern gezählt.
  • Weiterhin bleibt Wabern deutschlandweit der am schwächsten von den Kunden genutzte   IC-Systemhalt (Aussage der Deutschen Bahn).
Von der Deutschen Bahn wurde ein überarbeitetes Angebotskonzept vorgelegt, das die Beibehaltung des Systemhaltes in Wabern in reduzierter Form für die Jahre 2017 und 2018 vorsieht. Durch Marketing- und Werbemaßnahmen aller Beteiligten soll die Attraktivität des Haltes gesteigert werden, wodurch sich Fahrgastzahlen erhöhen sollen. Hieran wird sich auch die Gemeinde beteiligen.
 
Folgende Haltezeiten sollen umgesetzt werden:
 
Richtung Frankfurt
Montag bis Freitag               05:22 Uhr
Montag bis Samstag            07:22 Uhr
Täglich                                 11:22 Uhr
Täglich                                 15:22 Uhr
Täglich                                 19:22 Uhr
Freitag und Sonntag            21:22 Uhr
 
Richtung Kassel
Montag bis Freitag                08:33 Uhr
Täglich                                  12:33 Uhr
Täglich                                  16:33 Uhr
Täglich                                  18:33 Uhr
Täglich                                  20:33 Uhr
 
Die von der DB AG im Abstimmungsgespräch zusätzlich eingeräumten Haltezeiten müssen mit dem Infrastrukturbetreiber DB Netz auf Realisierbarkeit geprüft werden. Man geht jedoch seitens der Bahn davon aus, dass diese Haltezeiten weitestgehend umgesetzt werden können. Der IC-Halt Stadtallendorf wird eingerichtet. Darüber hinaus bleibt Treysa uneingeschränkt im Umfang als IC-Haltepunkt bestehen.
 
Insgesamt bin ich mit dem Ergebnis zufrieden. Vor dem Hintergrund der ermittelten Fahrgastzahlen bietet dieses Zugeständnis eine Perspektive für den Standort Wabern im Bereich des DB-Fernverkehrs.
 
I h r
Claus Steinmetz
Bürgermeister
 
__________________________________________________________________
 
Bericht zur Resolution zum geplanten Wegfall von IC-Halten in Wabern
 
Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
 
die Gemeinde Wabern und der Schwalm-Eder-Kreis wurden kürzlich darüber informiert, dass 5 von 7 IC-Halten in nördliche und südliche Richtung am Bahnhof Wabern entfallen sollen.
 
Begründet wird diese Maßnahme mit rückläufigen Fahrgastzahlen. Die IC-Halte sollen Stadtallendorf, Kreis Marburg-Biedenkopf, zukommen. Dort gibt es bisher keine IC-Haltezeiten. Vor dem Hintergrund, dass die Gemeinde Wabern in den vergangenen Jahren ca. 2,4 Mio. € an kommunalen Finanzmitteln in den Kauf und Sanierung des Bahnhofsgebäudes, die Umgestaltung des Vorplatzes und Vorhaltung der Park-and-Ride-Anlage investiert hat, ist diese Entscheidung nicht nachvollziehbar. Wabern hat sich zu einem attraktiven Bahnhof entwickelt und wird durch die in diesem Jahr beginnende Modernisierungsmaßnahme, bei der eine neue Personenunterführung gebaut wird, die Bahnsteige angehoben werden, um Barrierefreiheit zu erreichen und Aufzüge eingebaut werden, für die Fahrgäste weiter aufgewertet.
 
Die Gemeindevertretung der Gemeinde Wabern hat in ihrer Sitzung am 02. Juni 2016 eine Resolution zu dem von der DB AG beabsichtigten Wegfall der IC-Halte einstimmig verabschiedet.
 
Am Freitag, dem 03. Juni 2016, konnten Landrat Winfried Becker und ich dem Vorstandsvorsitzenden der Deutschen Bahn AG, Herrn Dr. Grube, in Kassel ein Schreiben überreichen, mit dem die Notwendigkeit des vollumfänglichen Erhalts der IC-Haltezeiten Wabern deutlich gemacht wird.
 
 
Bildunterschrift: v.l.n.r.:
Landrat Winfried Becker, Dr. Grube (Deutsche Bahn), Dr. Vornhusen (Deutsche Bahn), Bürgermeister Claus Steinmetz
 
 
Wir sind mit der Deutschen Bahn im Gespräch und hoffen darauf, dass wir die beabsichtigte Streichung der IC-Haltezeiten abwenden können.
 
Mit freundlichen Grüßen
Claus Steinmetz
Bürgermeister
 
_____________________________________________________________________
 
 
Verleihung der Sportplakette der Gemeinde Wabern
 
Die Gemeinde Wabern möchte in diesem Jahr wieder Sportlerinnen und Sportler mit der Sportplakette auszeichnen, die mit Sportvereinen aus der Großgemeinde besondere Leistungen in den Jahren 2015 und 2016 erbracht haben.
 
Der Gemeindevorstand hat alle Sportvereine angeschrieben und gebeten, die gemäß der gültigen Richtlinie für eine Ehrung in Frage kommenden Sportlerinnen und Sportlern mitzuteilen.
 
Die formlosen Anträge sollten bis Ende Juni 2017 bei der Gemeindeverwaltung eingereicht werden.
 
Weitergehende Informationen erhalten Sie im Rathaus, Hauptamt, Herr Volz
Tel. 05683/5009-20, E-Mail: hauptamt@wabern.de.