Neubau Pumpstation Zennern auf der Zielgeraden


Bildunterschrift: Isabelle Fröde, Fa. Fröde und Bernd Neidert, Abwassermeister der Ver- und Entsorgung, Gemeinde Wabern

Im Ergebnis hat man sich, um eine langfristige Lösung zu erhalten, für einen Neubau entschieden. Die Gesamtkosten in Höhe von 1,20 Mio. EUR sind im Rückblick auf andere Bauprojekte als erheblich zu bezeichnen. Gleichwohl ist dies für den dauerhaften Betrieb unserer Abwasserbehandlungsanlage eine nachhaltige Entscheidung.

Vorhandener Altanschluss und vorgesehener Neuanschluss


Bedieneinheit für Pumpen









Nachdem die Fundament- und Betonarbeiten durch die Firma Fröde, Homberg, weitestgehend abgeschlossen sind, wurden energieeffiziente Pumpen durch die Fa. Klawa, Gudensberg, eingebaut.

Schmutzwasserzulauf mit Feinsiebrechen und Regenwetterpumpen


Nunmehr erfolgt die Installation der Steuer-, Mess- und Regeltechnik (EMSR-Technik) und die Erneuerung der Elektroinstallation im Pumpenhaus durch die Fa. Dietz, Neukirchen. In wenigen Wochen kann die Pumpstation wieder ihren regulären Betrieb durch Herstellung des dauerhaften Anschlusses aufnehmen.

Elektroinstallation in Schaltstation



Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.